Kreuzfahrt-Reiseberichte

Reisebuchautorin  -  Marita Oppermann

Reisefotograf -  Uwe Oppermann

Kreuzfahrt und Gesundheit

Welche gesundheitlichen Dinge sollte ich bedenken? Grundsätzlich sollten Sie bedenken: Alle Passagiere sollten sowohl medizinisch, als auch physisch in der Lage sein zu Reisen. Die Reise sollte weder für sie, noch für andere Gäste gefährlich sein. Sprechen Sie vor der Buchung mit Ihrem Arzt wie es mit Ihrer Flug- und Reisetauglichkeit aussieht.
Passagier, die Sauerstoffzufuhr benötigen, oder unter Sauerstofftherapie stehen, müssen vor der Einreise/Einschiffung spezielle Anforderungen erfüllen. Sie benötigen vom Arzt eine Bestätigung über Art und Zweck des Gerätes. O2-Geräte sind wegen der Explosionsgefahr für den Flug anmeldepflichtig.
Passagier, die Beatmungsgeräte (CPAP) benötigen, müssen vor der Einreise/Einschiffung spezielle Anforderungen erfüllen. Es gibt von der Schlafklinik eine " Unbedenklichkeits- Bescheinigung " extra für den Zoll am Flughafen.
Sie benötigen für den Zoll eine „Bestätigung der Herstellerfirma” in Deutsch und Englisch. Hier wird erklärt, dass es sich bei Ihrem Gerät um ein medizinisch-therapeutisches Hilfsmittel handelt und enthält die Seriennummer.
Ein CPAP-Gerät gilt als medizinisches Material und sollte im Handgepäck mitgenommen werden. Es ist Bestandteil des normalen Handgepäcks (Gewichtsgrenzen beachten).
Es empfiehlt sich ein Verlängerungskabel für die Kabine mitzunehmen.
Melden Sie Ihr medizinisches Gerät spätestens 48 Stunden vor Abflug bei Ihrer Fluggesellschaft an (wird von einigen Gesellschaften gefordert).
Passagier, die eine besondere Ernährung/Diät benötigen, müssen vor der Einschiffung die Reederei/Schiff informieren.
Passagier, die einen Rollstuhl benötigen können eine der Behindertenkabinen buchen (sofern vorhanden!).
Sonderfälle Frauen, die im 3. Trimester der Schwangerschaft stehen, werden von den Reedereien nicht befördert.
ärztliche Versorgung An Bord eines Kreuzfahrtschiffes gibt es eine Krankenstation (die Öffnungszeiten werden im jeweiligen Tagesprogramm veröffentlicht). Meist stehen ein Schiffsarzt und eine ausgebildete Krankenschwester für Ihre eventuelle Betreuung zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie rund um die Uhr in Ihrer Kabine ärztlich betreut werden. In den meisten Krankenstationen können im Notfall auch die wichtigsten Medikamente erworben werden.
Die Kosten für Behandlung und Medikamente sind nicht im Reisepreis enthalten. Bei Risikofällen wird der Patient im nächsten Hafen ausgeschifft und selbstverständlich ins örtliche Krankenhaus gebracht.
Bitte beachten: es entstehen hohe Kosten, wenn Sie ausserhalb der Öffnungszeiten den ärztlichen Dienst nutzen (Zuschläge!).
Reiseapotheke Bestücken Sie Ihre Reiseapotheke mit Medikamenten gegen Allergien, Durchfall, Sodbrennen, Pilzinfektionen, Reiseübelkeit, Schmerzmittel, Fußpilz oder Lippenherpes am besten mit einem Medikament, das Ihnen auch schon früher geholfen hat.
Verbandsmaterial wie Pflaster, Wundkompressen, Mullbinden, elastische Binden, Klebeband, Schere, Splitterpinzette und wenn nötig Desinfektionsmittel.
Links Reisemedizinischer Informationsdienst von fit-for-travel.de
Die Reisemedizin - Tagesaktuelle reisemedizinische Informationen
Das Reise-Gesundheitsnetz des CRM Centrum für Reisemedizin
NetDoktor.de Reisemedizin

zurück nach Cruise-Info
© 2020 by Marita & Uwe Oppermann. Design by Uwe Oppermann.